Wimpernverlängerung – Meine Erfahrung, Vorher/Nachher, Fazit

Anzeige | Hey ihr Lieben. Und schon wieder ist es lang her, dass ich von mir etwas hören lassen habe. In letzter Zeit hatte ich wirklich wenig Zeit und hatte meinen Kopf voll mit allen möglichen Dingen. Ich fand für meinen Blog überhaupt keine Geduld – mir wurden meine Weisheitszähne gezogen und auch die Schule hat mich Nerven gekostet. Es wird langsam ernst. In ein paar Wochen müssen wir unsere Facharbeit abgeben und im Mai sind dann die Prüfungen. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass die zwei Jahre auf der Medienschule schon fast vorbei sind. Wahnsinn!
 
Das soll heute aber kein persönlicher Post werden, sondern es soll um meine Wimpernverlängerung von vor zwei Wochen gehen. Wie kam es dazu? Wie war das Ergebnis? Wie wird das gemacht? Würde ich es wieder tun?
 
 
 
Eine Freundin arbeitet bei Adam&Eve – einer Beautylounge in Hamburg. Sie macht dort momentan ihre Ausbildung und ich durfte Wimpern-Modelle für sie sein. Da habe ich natürlich nicht nein gesagt. Ich hatte zwar zuvor gehört, dass eine Verlängerung der Wimpern nicht so gut für die eigenen Wimpern sein soll, aber da ich gerne neue Sachen ausprobiere, wollte ich es trotzdem wagen und mir meine eigene Meinung bilden.
 
Vor zwei Wochen bin ich dann hingefahren und habe sie zwei Stunden an meinem Wimpernkranz üben lassen. Ich war erst die Vierte, bei der sie es je ausprobiert hat. Da wir nicht mehr genug Zeit hatten, habe ich statt 40 Wimpern pro Auge, nur 25 bekommen. Den Rest wollten wir zwei Wochen später auffüllen.

Wie funktioniert das eigentlich?

Ich habe natürlich nichts gesehen, aber soweit habe ich es mitbekommen: Zunächst musste sie meine Wimpern abschminken und sie hat alles desinfiziert. Dann bekommt man solche Pads unter die Augen, damit die oberen Wimpern nicht mit den Unteren verkleben. Man bekommt jede künstliche Wimper einzelnd aufgeklebt. Befestigt wird es mit so einer Art Sekundenkleber, daher ist es auch wichtig bei der Prozedur die Augen nicht zu öffnen. Es gibt verschiedene Dicken und Längen der Wimpern und sie werden passend zu deinen natürlichen Wimpern ausgesucht. Für mich persönlich war es schwer die Augen so lange geschlossen zu halten. Ich hatte den ganzen Tag nichts gegessen und als ich dann endlich wieder die Augen öffnen durfte, hatte ich totale Kreislaufprobleme – also esst lieber vorher was. Und so sah das Ergebnis aus .. Vielleicht habt ihr es schon bei Instagram oder Facebook gesehen.
 
10687153_602423923191920_2892758520856161372_n

 Mein Fazit

Ich finde, dass sich das Ergebnis wirklich sehen lassen kann. Ich war nur Modelle und wir haben nicht mal alle Wimpern angebracht und es sieht schon so gut aus. Wenn man keine Schönen oder langen Wimpern hat, finde ich es eine tolle Möglichkeit seine Augen zum Strahlen zu bringen. Wiederum würde ich es nicht wieder machen. Ich habe immer das Gefühl ich bin nicht richtig abgeschminkt und dann fummle ich mir im Halbschlaf – ich schlafe allgemein sehr unruhig – an den Augen rum und habe mir dabei immer wieder Wimpern rausgerissen und dafür finde ich die viele Arbeit einfach zu schade. Aber eine meiner Freundin trägt diese Wimpernverlängerung nun seit einem halben Jahr ca. und ist unglaublich zufrieden. Sie sagt, dass sie selbst ungeschminkt, nicht ungeschminkt aussieht und man sich viel Zeit morgens spart.

 

Habt ihr eine Wimpernverlängerung?
Gefällt sie euch?
 

xoxo, Bella Julie.

Instagram | Facebook | Bloglovin

Follow:
Bella Julie
Bella Julie

Hey, ich bin Bella Julie, 23 Jahre jung und lebe in Berlin. Ich bin im Oktober 2016 für mein Studium International Business aus meiner Heimat Hamburg in die Hauptstadt gezogen. Ich bin seit 7 Jahren Bloggerin und schreibe über all die schönen Dinge im Leben. Hier findest du alles rund um Mode, Beauty, Lifestyle, Interior, Food, Travel. Motivation, Inspiration und all die anderen kleinen Sachen, die das Leben besonders machen. ♥

Mehr von mir: Web

Schreibe einen Kommentar