Wie meistere ich meinen Uni-Alltag? Meine Tipps gegen Müdigkeit und Erschöpfung

Anzeige | Seit April dieses Jahres habe ich einen großen Schritt gewagt und ein neues Studium begonnen. Von International Business auf Englisch habe ich nun zu Medienmanagement auf Deutsch gewechselt. Wenn man mich gut kennt, fragt man sich direkt, warum ich überhaupt etwas so trockenes und unkreatives wie International Business studiert habe. Ehrlich gesagt, kann ich euch das auch nicht richtig beantworten. Ich denke mal, ich war davon beeindruckt, dass man mehrere Auslandssemester absolvieren kann. 😄Ein Semester in LA, eins in New York und ein Praktikum in Singapur? Klingt verlockend, aber dafür hätte ich auch enorm viel leisten müssen. Mein neuer Studiengang Medienmanagement gefällt mir um Längen besser! Ich habe nette Studienkollegen, coole Profs – und ich habe endlich wieder Erfolgserlebnisse! Die neue Spezialisierung in Richtung Medien passt eindeutig besser zu mir, denn als Blogger habe ich ja bereits in dieser Branche Fuß gefasst. Es fühlt sich an, als wäre ich an der Kreuzung falsch abgebogen und nun bin ich wieder auf der richtigen Route!

Uni – Bloggen – Freunde treffen

Ich kann jedoch nicht leugnen, dass das Bloggen und das Studium eine Doppelbelastung ist, die mich teilweise sehr anstrengt. Manchmal ist es gar nicht so einfach, Uni, das Bloggen und meine Freunde unter einen Hut zu bekommen. Mein Alltag ist jeden Tag anders, da sich mein Stundenplan jede Woche ändert und auch als Influencer stehen jede Woche neue Projekte, Termine und Verpflichtungen an. Auf Instagram könnt ihr meist beobachten, dass ich auf vielen tollen Events bin. Natürlich bringt das auch eine Menge Spaß, jedoch ist dies auch Arbeitszeit in der ich versuche neue Kontakte zu knüpfen und zu pflegen. Jede restliche freie Minute verbringe ich an meinem Laptop. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob es Montag, Freitag oder Sonntag ist. Und daneben habe ich auch noch einen großen Freundeskreis und ich möchte keinen meiner Freunde vernachlässigen. 
 
In Zeiten des „Bulimielernens“ kann man sich von seinem sozialen Leben meist verabschieden und man fühlt sich am Ende eines Tages so, als sei man einen Marathon gelaufen. Dabei saß man von morgens bis abends an ein und derselben Stelle! Und wenn ich dann abends ins Bett falle, kann ich mich nicht mal entspannen. Meist muss ich mich noch um meine Mails, Social Media-Kanäle und meinen Blog kümmern. Müdigkeit und Erschöpfung macht sich breit und gleichzeitig bin ich innerlich nervös, weil ich unter Zeit- und Leistungsdruck stehe. 
 
Durch die andauernde Erschöpfung habe ich meist auch das Gefühl, dass ich weniger in der Lage bin effektiv zu lernen und arbeiten. Vieles geht ins eine Ohr hinein und ins andere hinaus. Ich vergesse Termine und versinke in meinen zahlreichen To-Do-Listen. Hilfe! In solchen Momenten merkt man einfach, dass der Körper rebelliert und komplett erschöpft ist. Für mich war klar, dass ich es bei meinem neuen Studium von Anfang an besser angehen wollte!

Meine Rettung: Orthomol Vital f

Ich habe mich schon vor einiger Zeit erkundigt, welche Mikronährstoffe mir helfen können, um mich in meiner Klausurenphase fitter und vitaler zu fühlen. Dadurch bin ich dann ziemlich schnell auf Orthomol Vital f gestoßen und habe mich sehr gefreut, dass daraus sogar eine längerfristige Kooperation entstanden ist und ich die Produkte über mehrere Wochen für euch testen durfte. Orthomol Vital f ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das wichtige Mikronährstoffe für Nervensystem und Energiestoffwechsel enthält und unter anderem mit Magnesium und B-Vitaminen zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung beiträgt. 

Es gibt verschiedene Darreichungsformen von Orthomol Vital f. Ich habe mich für das Trinkfläschchen in Verbindung mit einer Kapsel entschieden, weil man dies auch super unterwegs zu sich nehmen kann. Meistens habe ich das Produkt nach dem Frühstück eingenommen. Orthomol Vital f ist übrigens speziell für Frauen konzipiert. Für Männer gibt es Orthomol Vital m. Ich habe meinen Freund Jeremy auch direkt davon überzeugen können, Orthomol mal auszuprobieren und jetzt hat er sich bereits die zweite Packung gekauft. Da habe ich wohl jemanden “geinfluenct”. 😄
 
Seit der Einnahme habe ich wirklich die Erfahrung machen können, dass ich mich wesentlich fitter fühle und dadurch effizienter lerne. Auch an den Tagen der Klausuren habe ich Orthomol Vital f genommen. Ich habe mich trotz wenig Schlaf vital und konzentriert gefühlt. Die Klausurnoten wurden noch nicht veröffentlicht, aber ich habe ein super gutes Gefühl. 

Frische Luft und Ortswechsel

Was mir sonst noch hilft? Wenn ich zu Hause lerne und arbeite, fällt mir häufig die Decke auf den Kopf. Wenn es nicht anders geht, setze ich mich mit meinem Laptop oder meinen Lernzetteln an mein Fenster. Jedoch wähle ich meist die zweite Variante und fahre direkt nach dem Frühstück in ein öffentliches Café. Dort setze ich mich draußen in den Schatten. Mir hilft es dabei, einen klaren Kopf zu bewahren. Außerdem lasse ich mich an einem fremden Ort nicht so leicht ablenken und fokussiere mich auf das Wesentliche.

Bewegung muss sein!

Sport ist gut für Körper und Geist! Das ist uns allen bekannt, aber, wenn man eh schon den ganzen Tag am Lernen und Arbeiten ist, ist es gar nicht so leicht seinen Schweinehund noch für eine Runde Sport zu motivieren. Ich kann euch aber versprechen, dass es hilft! Ich fühle mich danach nicht nur gut, sondern kann auch viel besser schlafen, da der Kopf wieder frei ist.

Mich würde mal interessieren, ob ihr euch schon mal mit Mikronährstoffen und Nahrungsergänzungsmitteln auseinandergesetzt habt. Wie haltet ihr euch fit, wenn der Alltag anstrengend ist? Schreibt mir gerne dazu auf Instagram! 
Follow:
Bella Julie
Bella Julie

Hey, ich bin Bella Julie, 23 Jahre jung und lebe in Berlin. Ich bin im Oktober 2016 für mein Studium International Business aus meiner Heimat Hamburg in die Hauptstadt gezogen. Ich bin seit 7 Jahren Bloggerin und schreibe über all die schönen Dinge im Leben. Hier findest du alles rund um Mode, Beauty, Lifestyle, Interior, Food, Travel. Motivation, Inspiration und all die anderen kleinen Sachen, die das Leben besonders machen. ♥

Mehr von mir: Web