USA Traveldiary #1

Das mit dem Reisen und Bloggen habe ich mir um einiges leichter vorgestellt. Nun reise ich schon genau vier Wochen durch die USA und ich habe es noch keinen Tag geschafft, mich bei euch zu melden. Ich habe schon so viel erlebt und gesehen und habe noch nicht einmal Zeit gehabt, darüber groß nachzudenken. Ich wollte zuvor sogar jeden Tag bloggen und ein Mal die Woche Videos hochladen. Ehm.. das war wohl nix. Und jetzt bin ich schon so lange unterwegs, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll.

DSC01072

28 Tage. 14 Hotels & Motels. 3 Staaten. 12 Städte & Orte. 1000 Eindrücke. Und es ist noch nicht mal die Hälfte der Zeit um!

Momentan wohne ich in einer Airbnb Wohnung mitten in Hollywood. Der Walk of Fame ist nur wenige Schritte entfernt und vom Fenster aus habe ich einen Blick auf die Hills. Es ist das erste Mal im vergangenen Monat, dass ich mich angekommen fühle. Ich muss endlich nicht mehr aus dem Koffer leben und wir haben sogar eine Küche und können einkaufen und selbst kochen. Das Rumreisen war zwar total spannend, aber natürlich auch ein bisschen anstrengend.

SAMSUNG CSCVor meiner Reise habe ich mir Amerika ganz anders vorgestellt. Ich war ja zuvor noch nie hier. Ich habe schon von vielen Vorurteilen gehört, aber wurde nur positiv überrascht. Es ist wirklich ein Land, in dem ich mir vorstellen könnte, zu leben, ob in New York, Los Angeles, Santa Babara, San Francisco oder sogar Las Vegas. Jeder Ort, den ich sah, hatte seinen Charm und ich fühle mich hier wirklich wohl.

DSC00791

New York ist unglaublich laut, groß und hektisch. Ich war überrascht, dass mir die Gebäude gar nicht so groß vorkamen. Wenn ich durch die Straßen gelaufen bin, ist mir eher die Hektik der Menschen und die vielen Taxis und Autos aufgefallen. Doch als wir dann vom Rockerfeller Center die Stadt von oben gesehen haben, war ich wirklich baff. Dieser Blick ist unbeschreiblich. Man sieht die Stadt plötzlich aus einer ganz anderen Perspektive und es sieht teilweise fast gemalt aus. Ich fand es auch total cool, dass man es mit den Taxis wie im Film ist. Man stellt sich an die Straße und winkt und sofort hält eins an. Da fühlt man sich fast ein bisschen wie Carrie Bradshaw. 😀DSC00594In Los Angeles bin ich die längste Zeit. LA ist wirklich ein Kontrast zu New York. Hier sind die meisten Häuser so hoch wie ein Bungalow. Hochhäuser gibt es hier nur in Downtown und der Rest der Stadt ist relativ flach. Zuerst fand ich es total merkwürdig, dass wirklich alle mit dem Auto unterwegs sind und man kaum Menschen auf der Straße sieht, aber daran gewöhnt man sich nach einiger Zeit. Hier in Hollywood ist es auch noch mal anders. Hier sind viele Touristen unterwegs und dadurch ist der Hollywood Boulevard proppenvoll. Die Strände sind wirklich wunderschön und hier scheint immer die Sonne.

DSC00845Las Vegas ist einfach geil. Ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll. Man kann es mit nichts vergleichen. Ich habe noch nie solche Partylocations gesehen und ich war schon in einigen Clubs. Es ist UNFASSBAR. Die Hotels sind alle total günstig und du zahlst für ein 5 Sterne Hotel nur 50$. Ich war nun zwei Mal in Las Vegas und beide Hotels waren unfassbar schön, toll eingerichtet, wunderschöne Poolanlagen und die geilsten Partys! Mit Mama war ich drei Nächte dort und mit Jenny zwei.  Jenny und ich waren an dem ersten Abend im Drais. Der Club befindet sich auf einem Rooftop und man hat einen direkten Blick auf den Eifelturm in LV und gegenüber ist das wunderschön beleuchtete Bellagio. Schon an diesem Abend waren wir wirklich baff. Doch der zweite Abend hat es noch getoppt. Wir haben uns für die Wet Republic Party in unserem Hotel Tickets gekauft. Die Party findet nur alle paar Wochen statt und an diesem Abend haben Chainsmokers aufgelegt. Kim Kardashian und andere Stars waren schon auf dieser Party und ihr könnt es euch nicht vorstellen!!! Oh mein Gott. Diese Party und Location war einfach nur krass. Pool, verrückte Menschen, Drinks und selbst in der Nacht sind noch 30 Grad.

Ich freue mich schon euch meine ganzen Videos zu zeigen. Ich filme jeden Tag und werde die Videos nach und nach bei Youtube hochladen. Ich kann euch nur noch nicht versprechen wann.

Ich habe noch so viel mehr gesehen und erlebt. Über San Francisco, eine Yachtfahrt mit Delfinen und Walen und unsere Nacht im Horrorhotel erzähle ich euch im nächsten Post. xoxo, Bella.

 

Follow:

3 Kommentare

  1. August 21, 2015 / 14:52

    Wunderschöne Bilder! Ich war auch schon in Amerika und es hat mich ebenfalls total begeistert (:
    Ich freue mich auf weitere Bilder und Erfahrungen! (:

    Liebe Grüße
    Elena.

  2. August 29, 2015 / 15:11

    Traumhaft! Da wird man ja richtig neidisch♥

  3. August 31, 2015 / 23:51

    Wunderschöne Aufnahmen, Bella! 😀

    Ich freue mich schon mega auf deine FMA’s auf Youtube! Gerade, weil du ja nicht so viel snapst (was im Endeffekt auch viel besser ist weil die Erinerrungen so auf ewig fest gehalten werden in noch besserer Quali).
    Freue mich schon darauf, wenn du endlich wieder da bist und wir mal wieder was zusammen unternehmen.

    xoxo Olija <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.