Kurztrip nach Wien – Hotel, Flug, Event

In letzter Zeit war ich mehr unterwegs als dass ich zu Hause war. Letzten Freitag und Samstag ging es für mich alleine nach Wien. Ich war noch nie in Österreich und habe mich daher sehr auf diese Kurzreise gefreut – und auch auf das Fliegen. Ich bin tatsächlich einer dieser Menschen, die das Fliegen liebt. Schon die Atmosphäre am Flughafen fühlt sich heimisch an. Selbst wenn ich nicht verreise, halte ich mich gerne am Flughafen auf. Es weckt in mir Fernweh und Lust auf Neues.

Foto 11.06.16, 17 49 53

Am Freitagmorgen hieß es dann also Koffer links, Tasche rechts und ab zum Airport. Natürlich hatte ich mal wieder mehr mitgenommen, als ich für einen Zwei-Tage-Trip benötigt hätte. Aber das kennen wir Frauen ja. Kaum im Flieger, ging es auch schon ab in die Lüfte. Dieser Moment, in dem viele Menschen denken, sie würden jetzt abstürzen, sterben, ohnmächtig werden – genau diesen Moment lieeeebe ich. Der Moment, wenn die Räder den Boden verlassen und man für wenige Sekunden das Gefühl hat, schwerelos zu sein. Geil 😀 Ich bin süchtig danach.

In Wien angekommen ging es dann erstmal zur Autovermietung. Ich muss zugeben, dass ich zwar gut Auto fahren kann, aber ausschließlich Automatik. Durch meine Amerikareise und Mamas Automatikwagen habe ich leider total verlernt mit Kupplung zu fahren und als ich mir vor einem halben Jahr ein Auto gekauft habe, war es klar wie Kloßbrühe, dass es auch ein Automatikwagen wird. Seitdem fahre ich meinen kleinen schwarzen Smart und er ist wirklich perfekt für den Hamburger Stadtverkehr. In Wien habe ich mich daher unfassbar gefreut, als mir die Frau erzählt hat, dass für mich ein Smart mit Automatik reserviert wurde. Jackpot!

Als ich dann aber vor einem riesigen Smart for Four stand, der eher einem Geländewagen als einem Smart ähnelte, war ich etwas verängstigt. Irgendwie habe ich es dann geschafft vom Flughafen mich auf den Weg zu meinem Hotel zu machen. Der Wiener Stadtverkehr ist ziemlich stressig – zumindest als Hamburgerin. Ich bin es nicht gewohnt, dass man zwischen zwei Straßenbahnen fährt. Als ich – und vor allem der Mietwagen – heil im Hotel angekommen sind, ist mir erstmal ein Stein vom Herzen gefallen.

Die nächsten zwei Tage sollte ich im 25 hours Hotel im Museumsquartier verbringen. Ich glaube, das ist der 7. Bezirk in Wien. Das Viertel ist wirklich wunderschön. Die ganzen historischen Gebäude sind beeindruckend.  Das Hotel ist auch passend zum Museumsquartier sehr künstlerisch angehaucht. Nach dem Check-In ging es dann in mein Zimmer. Das Zimmer war wunderschön. Die Wand an meinem Bett war ein riesiges Gemälde. Super cool. Nach der Anreise habe ich mich nun erstmal in das Bett geschmissen und für ein bis zwei Stunden gedöst. Mein Flug ging ziemlich früh, daher war ich noch sehr müde und musste wieder Energie tanken.

Nach meinem Mittagsschlaf habe ich mich auf den Weg in die Altstadt gemacht. Da mein Hotel sehr zentral lag, habe ich das Auto stehen gelassen und bin zwei Stationen bis zum Stephansplatz mit der U-bahn gefahren. Die Wiener City ist ebenfalls wunderschön. Als kaufsüchtige Bloggerin 😎  musste ich natürlich als aller erstes shoppen gehen. Meine Freundin hatte schon zuvor von dem 4-stöckigen Forever21 geschwärmt und daher ging mein erster Weg dort hin. Nach ein paar Stündchen und ein paar Euros weniger habe ich mir ein nettes Restaurant gesucht und zu Abend gegessen. Danach ging es auch schon wieder zurück ins Hotel.

Foto 11.06.16, 12 27 35-001

Am nächsten Morgen bin ich relativ früh aufgestanden, da ich um 10 im “kleinen Dachboden” des Hotels sein musste. Dort fand der Café Royal Blogger Brunch statt. Es war ein wirklich schöner Vormittag. Es gab Kaffee von Café Royal und ein leckeres Buffet mit Brötchen, Croissants, allerlei Aufschnitt, Obst, Säften und Prosecco. Da das Wetter so schön war, haben wir kurzerhand die Location nach draußen verlegt und Stühle und Tische auf die Dachterrasse getragen. Vom kleinen Dachboden des 25 hours Hotels hat man einen atemberaubenden Blick über Wien. Und die Mädels aus Österreich waren auch alle wirklich klasse! Alle waren sehr herzlich und offen und wir hatten eine Menge Spaß gemeinsam. Dabei waren Cathy von Cathycouture.com, Anna von mangobluete.com, Sarah Allegra von fashionequalsscience.com, Bea von beaelated.blogspot.de, Sybli von @sovecia und Vivien von vanillaholica.com.  Es hat mich sehr gefreut, euch kennenzulernen Mädels! 🙂

Processed with VSCO with hb1 preset

Nach dem Event hieß es für mich dann auch schon wieder – ab zum Flughafen und zurück ins schöne Hamburg. Insgesamt war es ein kurzer, aber wirklich schöner Ausflug nach Wien und definitiv nicht mein Letzter! 😀

xoxo, Bella Julie.

Instagram | Facebook | Bloglovin

Processed with VSCO with hb1 preset

Processed with VSCO with hb1 preset

Processed with VSCO with hb1 preset

Processed with VSCO with hb1 preset

Processed with VSCO with hb1 preset

Follow:

4 Kommentare

  1. Juni 14, 2016 / 14:57

    Das sind wirklich schöne Eindrücke 🙂 Wien möchte ich auch total gerne besuchen!

    xx, rebecca
    awayinparadise.blogspot.de

  2. Juni 14, 2016 / 16:31

    Auf dem “Dachboden” waren wir auch vor Kurzem! Da hat man echt eine wahnsinns Aussicht!
    Liebe Grüße, Ina

  3. Juni 16, 2016 / 14:53

    Wien steht für dieses Jahr auch noch auf meiner Liste, eine Freundin studiert dort 🙂 Dein Zimmer sah super cool aus, mal was anderes 😀
    xx Xenia

  4. Juli 2, 2016 / 0:22

    Ich fliege den Monat auch noch nach Wien. Danke für deine tollen Eindrücke. <3

    Love Minnja – minnja.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.