3 Tage Groningen – Mein persönlicher Reisebericht

Vor einigen Wochen wurde ich nach Holland in die Stadt Groningen zu einem International Blogger Meet up eingeladen. Ich war noch nie in Holland und hatte keine bestimmten Erwartungen an diese Reise. Das es so schön werden würde, hätte ich nicht gedacht! 😍 Aber erstmal von Anfang an…

Auf nach Holland…

Der Trip nach Groningen war meine erste Reise aus Berlin. Zusammen mit Erik (von erikschlz.com ) habe ich mich an einen Freitagmorgen in den ICE Richtung Holland gesetzt. Nach einer mehrstündigen Reise kamen wir am Bahnhof in Groningen an. Und damit das Klischee erfüllt wird, kam uns direkt bei der Ankunft ein starker Marihuana Geruch entgegen.  Lol! 😂 Ich muss aber sagen, dass ich den erlaubten “Drogenkonsum” nicht wirklich bemerkt habe. Ich bin nicht der größte Fan davon und mag den Geruch nicht. Hätte es in Groningen an jeder Ecke nach Gras gerochen, hätte ich mich sicherlich nicht wohl gefühlt, aber das ist tatsächlich nur ein Klischee. Ich habe bis auf den ersten Tag nichts mitbekommen, auch wenn es in Holland erlaubt ist, Gras zu rauchen.

groningen-travel-blogger-reise-reisen-lifestyle-fashionblogger

Hotel Check In & Dinnertime 🍴

Nach unserer Ankunft sind wir zum Hampshire Plaza Hotel am Rand von Groningen gefahren. Dort angekommen haben wir dann gemerkt, dass ich in einem anderen Hampshire Hotel in der City untergebracht bin. Wer seine Mails lesen kann, ist klar im Vorteil. 😅 Danach ging es dann für mich in das Hamsphire Hotel mitten in der Stadt. Die Location ist wirklich perfekt. Man geht aus der Tür und ist mitten im Geschehen.

groningen-travel-blogger-reise-reisen-lifestyle-fashionblogger

In Groningen haben wir übrigens direkt Emma und Richard getroffen. Emma ist eine Freundin aus Hamburg und ihren Freund kenne ich auch bereits. Zu viert haben wir uns dann auf Erkundungstour begeben. Nicht lange und wir sind bei einem netten Lokal hängen geblieben. Für uns gab es Burger und für Erik einen Auflauf. Zu den Pommes wurde Majo und ein Birnenkompott serviert – Lecker !!! Habe ich noch nie so gegessen, aber es war so gut! Nach dieser Stärkung haben wir uns dann gemeinsam auf den Weg ins Het Concerthuis gemacht.

groningen-travel-blogger-reise-reisen-lifestyle-fashionblogger

International Blogger Meet Up – Drinks in Pubs

Dort fand nämlich das erste Treffen mit den anderen internationalen Bloggern statt. Die Blogger kamen aus England, Holland, Deutschland, Polen oder Dänemark. Es war wirklich super nett. Es gab einige Drinks und erste Gespräche.

groningen-travel-blogger-reise-reisen-lifestyle-fashionblogger

Fast Food Automat 🍔

Danach ging es dann mit einer Dame auf eine Bartour. Die Partyszene von Groningen gefällt mir wirklich gut. Da Groningen eine Studentenstadt ist, gibt es dort sehr viele Bars, Irish Pubs und Clubs. Auf dem Weg sind wir an diesem coolen Fast Food Automaten vorbei gelaufen. Die gibt es in Groningen an jeder Ecke. 1. Du entscheidest dich was du willst. 2. Du wirfst Geld in den Automaten 3. Tadaaa, du bekommst Burger oder andere fritierte, leckere Sachen. 🍟🌭 So eine witzige Erfindung! Erik musste als Fotomodel herhalten. 😅 Nach dem Abend bin ich super müde und zufrieden ins Bett gefallen. Ein super schöner erstes Tag!

groningen-travel-blogger-reise-reisen-lifestyle-fashionblogger

Good morning Groningen

Am nächsten Tag ging es schon ziemlich früh aus den Federn. In meinem Hotel habe ich noch ein leckeres Frühstück gegessen und danach habe ich mich auf den Weg zum “Gym” gemacht. Nein, es ging nicht ins Fitnessstudio. 😅Das Gym ist eine Eventlocation in Groningen. Dort haben sich wieder alle internationalen Blogger versammelt und wir haben zusammen mit dem Team Groningen besprochen wie man die Stadt bekannter machen kann. Ich denke, dass die Marketingabteilung viele Tipps von uns Bloggern gut gebrauchen konnte.

groningen-travel-blogger-reise-reisen-lifestyle-fashionblogger

 

Sightseeing

Danach ging es auf eine Sightseeingtour. Groningen ist wirklich wunderschön. Besonders hat mich die Architektur der Stadt beeindruckt. Jedes Gebäude hat seinen eigenen Charme. Ein schmales Haus reiht sich an das Nächste. Die Holländer beweisen definitiv Mut zur Farbe und Individualität. Ich bin verliebt in die bunten Türen und Fensterklappen, in die kleinen Gassen und die hübschen Zäune.

groningen-travel-blogger-reise-reisen-lifestyle-fashionblogger

Nach einem Ausflug auf die Kirche der Stadt, ging es zum Griechen. Es gab ganz viele kleine Gerichte. So wie griechische Tapas. 😀 Nachdem wir uns den Bauch voll geschlagen haben, ging es noch ins Museum.

groningen-travel-blogger-reise-reisen-lifestyle-fashionblogger

Die Fashionblogger unter uns haben die Zeit aber noch ein wenig genutzt, um einige hübsche Fotos auf den Straßen Groningens zu schießen. Danach haben wir uns bereits getrennt und sind erneut zu viert unterwegs gewesen.

groningen-travel-blogger-reise-reisen-lifestyle-fashionblogger

 

Hot chocolate & Pastaloveee 😍

Es hat wirklich Spaß gebracht mit Emma, Richard und Erik. Wir sind durch die Altstadt geschlendert, waren noch in einigen Geschäften und Second Hand Shops. Irgendwann war uns aber so kalt, dass wir uns erstmal aufwärmen wollten. DasHet Concerthuis ist abends nicht nur ein super Laden für einige Drinks, sondern die heiße Schokolade am Nachmittag ist dort definitiv weiter zu empfehlen. Die war sooo lecker! OMG 😍 Da es dort kostenfreies Wifi gibt haben wir dort einige Stunden verbracht, bis wir uns für das Dinner mit einem polnischen Bloggerpaar verabredet haben. Nach einem kleinem Spaziergang fanden wir einen super coolen Pasta und Pizza Laden. Ich habe leider den Namen vergessen, aber es hat mich sehr an Vapiano erinnert.

Zu guter Letzt sind wir noch zu viert in ein Irish Pub gegangen, um noch einen Absacker vorm Schlafen zu trinken. Für jeden gab es eine Flasche Bier und da wir alle schon sehr müde waren, waren wir auch nicht traurig den zweiten Tag ein wenig früher zu beenden.

groningen-travel-blogger-reise-reisen-lifestyle-fashionblogger

Last day

 

Am nächsten Tag haben wir noch gemeinsam gefrühstückt und ein paar Fotos geschossen und dann ging es auch schon auf den Heimweg.

groningen-travel-blogger-reise-reisen-lifestyle-fashionblogger

Es war wirklich eine super schöne Zeit und ich kann euch eine Reise nach Groningen definitiv weiter empfehlen. Ich möchte unbedingt nächstes Jahr erneut hin, am liebsten im Frühjahr oder Sommer, wenn die Temperaturen ein wenig höher sind. Wenn die Stadt im Winter schon so schön ist, wird sie im Sommer bestimmt atemberaubend sein. 😏

 

Ich bin dieses Jahr unfassbar viel gereist. Hoffentlich finde ich nächstes Jahr wieder genügend Zeit dafür. Neben dem Studium ist es gar nicht mal so einfach durch die Welt zu reisen, aber mein Plan ist es definitiv. Bei Meier’s Weltreisen findet ihr übrigens einige Angebote für tolle Reisen. Es wird übrigens noch ein Posting mit Fashion meets Architecture aus Groningen folgen. Es gibt noch viele schöne Bilder meiner Outfits und der schönen Hausfassaden, die ich euch keinesfalls enthalten möchte.

xoxo, Bella Julie.

Instagram | Facebook | Bloglovin

Follow:

2 Kommentare

  1. Dezember 15, 2016 / 19:46

    Liebste Bella,

    findest Du es auch seltsam, dass in den Niederlanden der Konsum von Gras legal ist, es aber an Tankstellen keinen Alkohol zu kaufen gibt? 😉 Groningen kannte ich bisher vom Hören-Sagen, werde bestimmt bald einen Trip dahin planen und dafür greif ich dann auf deine Empfehlungen hier gerne zurück.
    Schau dir gerne auch die Städte Rotterdam und Maastricht (speziell hier wirst Du dich als Blogger in das Cafe ‘Coffeelovers’ verlieben – garantiert!) an. Ich bin ganz deiner Meinung, Holland hat definitiv was zu bieten! 😉

    Liebste Grüße, Juliet <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.