Die perfekte Parallelwelt

Da ich selbst im Medienbereich tätig bin, wollte ich ein Thema ansprechen, was unbewusst immer aktuell ist und uns durchgehend beeinflusst, ohne dass wir es selbst merken. Dass bei den Stars und Sternchen retuschiert wird, was das Zeug hält, wissen wir alle: Das ist kein Geheimnis. Wir haben uns alle schonmal damit auseinander gesetzt und sicherlich schon einige Vorher/Nachher-Bilder gesehen. Trotzdem ist es immer wieder erstaunlich zu sehen, was das tatsächlich für einen Unterschied ausmacht und inwiefern es uns in unserer Denkweise manipuliert, ohne dass wir es tatsächlich merken.

dstars-before-after-photoshop-animated-pictures-101anigif_enhanced-buzz-13928-1360693318-0

Es verkörpert ein falsches Bild und es entstehen falsche Schönheitsideale. Meiner Meinung nach ist es durch die neue verstärkte Online-Kultur mit Bloggern, Instagramern, etc. noch krasser geworden.

Durch Apps, Instagramfilter oder bestimmte Perspektiven sieht alles plötzlich besser aus,  egal ob Gesichter, Essen, der Himmel, das Outfit oder der Cappuchino. Mit dem neuen iPhone kann jeder zum Hobbyfotografen mutieren und wenn kein Model vorhanden ist, hilft „Perfect 365“. 

Mittlerweile baut sich eine richtige Online-Parallelwelt auf, in der alles schöner, fröhlicher und besser ist. Alle essen gesund, alle machen Sport, alle sind modisch, alle gehen in die coolsten Clubs feiern und in den schönsten Restaurants essen. Es vermittelt das Gefühl, dass man auch mithalten – oder sogar besser sein muss. Manchmal liebe ich sie, diese wunderschöne Welt, in der alles perfekt ist. 

Aber auch nur manchmal, denn häufig weckt sie in mir ein Gefühl, dass ich gar nicht beschreiben kann: „Ich will auch. Ich muss auch. Wo bekomme ich das her? Wann sind meine Haare auch so lang? Ich will auch so viel reisen!“ Mein Leben ist wirklich wahnsinnig toll und ich erlebe und besitze viele Dinge, für die ich sehr dankbar bin. Doch dank Instagram, Blogs und dieser medialen Parallelwelt macht sich ein Gefühl breit, dass nicht da sein dürfte. 

xoxo, Bella Julie.

Instagram | Facebook | Bloglovin

dreamcollage
Quelle: Tumblr & Instagram von fashionhippieloves

3 comments on Die perfekte Parallelwelt

  • Olija Saveliva

    Ich weiß genau was du meinst und kann dich sehr gut nachvollziehen. :/
    Man hat das Gefühl erst glücklich sein zu können wenn man z.B. erst diese bestimmte Reise gemacht hat die man schon immer machen wollte. 10 kg abnimmt das neueste Deigner Kleid ergattert hat, einen Freund hat oder was auch immer. (Nur Beispiele) Dabei sollten wir uns einfach glücklich schätzen mit dem was wir haben und uns nicht so sehr in dieser Parallelwelt verlieren. Glücklich sein ist eine Sache der Einstellung und nicht wen oder was man alles besitzt. 🙂

    • Bella Julie
      Bella Bloggt (author)

      Ja genau, das mein ich! Dämlich von einem, aber das abzuschalten ist echt schwer 😀

  • Salvia von Liebstöckelschuh

    Da stimme ich dir zu, dank den ganzen Bloggern, Instagrammern & Youtubern wird wirklich eine Parallelwelt aufgebaut, die es so nicht gibt und die offensichtlich nur virtuell existiert. Allerdings kann ich bei einigen auch schon wieder eine Gegenströmung wahrnehmen, dass nämlich die ganzen retuschierten Arrangements so langsam uninteressant werden und man wieder eher in Richtung Realismus geht…
    Liebe Grüße
    Salvia von Liebstöckelschuh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook