Das Beste aus sich rausholen

Es ist schon länger her, da hab ich einen Artikel zum Thema „Kleide dich schlank“ geschrieben. Vielleicht können sich einige von euch noch daran erinnern. Heute möchte ich euch auch Tipps geben, aber diesmal geht es darum, das Bestmögliche aus sich zu machen. Wir sind nämlich alle schön, jeder in seiner Art und Weise. Wir müssen nur lernen, das richtig zu unterstreichen.

Das Make Up

Generell führt der erste Blick in das Gesicht eines Menschens. Mit einem gepflegten und freundlichen Erscheinungsbild kommt man deutlich besser bei seinen Mitmenschen an. Make Up dient dazu die Schönheit zu unterstreichen. Für erfahrene und mutige Mädels vielleicht auch ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Jeder hat Vorzüge und die heißt es zu betonen. Hast du volle Lippen, dann betone diese mit einem tollen Lippenstift. Wenn du gerne den Fokus auf deine Augen legst, empfiehlt sich ein Augenmakeup, was zu deiner Augenfarbe passt. Wenn du schöne Wangenknochen hast, kannst du sie durch Konturierung betonen. DSC07297Du kannst mit Make Up aber nicht nur deine Vorzüge hervorheben, sondern auch deine kleinen Makel in den Schatten stellen. Wenn du unglücklich mit der Größe deiner Nase bist, brauchst du nicht gleich zum Beautydoc rennen. Mit ein paar kleinen Handgriffen zauberst du dir mit einem Pinsel und dunklem Puder eine schmalere Nase. Augenschatten lassen sich mit Concealer perfekt verdecken. Und auch Problemzonen wie ein Doppelkinn oder eine große Stirn lassen sich mit Make up gut retuschieren.

Das Wichtigste dabei ist es nur, nicht zu viel zu machen. Man darf es nicht sehen. Es muss bei diesen Tricks so aussehen, als wenn es nicht retuschiert wäre. Das braucht Übung, ist aber machbar. Youtubevideos sind dafür eine gute Hilfe. Ansonsten könnt ihr auch Kurse belegen, wo ihr lernt, wie ihr euch richtig und vorteilhaft schminkt.

Die Haare

Die Haare machen mehr aus, als man denkt. Das A und O ist es, dass eure Haare gepflegt sind. Was bringen euch lange Haare, wenn sie bis zum Ohr splissen und nur noch aus einzelnen Haarfetzen bestehen? In diesem Fall ist das Sinnvollste: Abschneiden! Ihr müsst euch trauen. Sie werden wieder wachsen und ihr habt die Chance durch gute Pflege und regelmäßiges Spitzenschneiden eine lange und gesunde Haarmähne zu bekommen.

Außerdem ist mir in letzter Zeit immer öfter aufgefallen, dass ich mir viel wohler vorkomme, wenn ich meine Haare frisiert habe. In der Schule trage ich meistens einen Dutt oder einfach offene Haare, doch wenn ich mit meinen Freunden unterwegs bin, versuche ich immer wieder mal etwas Neues aus. Auch wenn es nur ein, zwei Haarspangen sind oder ich meinen Scheitel verändere, das kann schon unglaublich viel ausmachen und dir einen ganz neuen Look geben. Ich möchte mich in nächster Zeit mehr mit diesem Thema beschäftigen und euch dann hoffentlich tolle Youtube-Tutorials dazu drehen.

Die Kleidung

Wie ich in meinem „Kleide dich schlank“-Post erwähnt habe, ist es zunächst wichtig, dass dir deine Kleidung passt. Sie sollte nicht zu klein, aber auch nicht zu groß sein. Wie bei dem Make Up kannst du durch Kleidung deine Vorzüge betonen und deine Problemzonen retuschieren. Der erste Schritt dafür ist, deinen Körper richtig wahrzunehmen und herauszufinden, was für einen Körperbau du hast.

CC_figurberatung_figurtyp_teaser

Außerdem musst du darauf achten, welcher Farbtyp du bist, d.h. welchen Hautton, welche Augen- sowie Haarfarbe du hast. Wenn du die richtigen Farben trägst, kannst du dein Aussehen optimal und harmonisch unterstreichen. Das ist natürlich von Typ zu Typ unterschiedlich, daher habe ich euch mal eine Seite rausgesucht, wo ihr herausfinden könnt, welcher Farbtyp ihr seid und welche Farben letztendlich am Besten zu euch passen.  Hier kommt ihr zu der Farbberatung.

Die Ausstrahlung

All diese Tipps bringen nichts, wenn wir gucken wie ein begossener Pudel. Eine positive Ausstrahlung ist das aller Wichtigste, um das Bestmögliche aus uns rauszuholen. Ohne eine positive Ausstrahlung erreichen wir deutlich weniger, egal ob im Berufs- oder Privatleben. Das ist Tatsache.

Doch wie soll man seine Ausstrahlung verbessern? Wir strahlen aus, was wir von uns denken. Sogar dann, wenn wir uns nach außen hin bemühen, selbstsicher zu erscheinen oder ein bestimmtes Image zu vermitteln. Daher beginnt die Veränderung bei euch im Kopf. Ihr müsst anfangen, an euch selbst zu glauben und euch wohl in eurer Haut zu fühlen.

Von Vorteil ist es auch, seinen Körper richtig einzusetzen. Brust raus – Bauch rein! Hängende Schultern und ein gesenkter Kopf sind nicht wirklich Merkmale für eine positive Ausstrahlung. Lernt die richtige Körpersprache und ihr besitzt eine gute Basis.

Ich hoffe diese Tipps konnten euch weiterhelfen. Mich würde natürlich interessieren, wie euch der Artikel gefallen hat. Waren die Tipps nützlich? Andererseits interessiert mich auch, welche Tipps und Tricks ihr kennt?

3 comments on Das Beste aus sich rausholen

  • Sandra

    Danke bella! Ich liebe dein Blog ♥ Du munterst mich immer auf

    • Bella Julie
      Bellabloggt (author)

      Süß 🙂 Das freut mich <3

  • Patricia Sophie Petit

    Die Tipps sind sehr gut. Ich arbeite auch an einem Farbtypen Artikel, der aber nun schon Ellen lang ist, dasd ich daraus wohl mehrere Artikel mache 🙂 Ich finde auch, dass die richtigen Farben und Schnitte so viel verändern. Genauso finde ich, dass die Ausstrahlung mit Kleidung die man gern trägt und in der man sich wohl fühlt automatisch kommt

    Bisous aus Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook