Bloggerreise nach Mallorca – Bootsfahrt, Yoga, Party und Co.

Gerade bin ich erst in Flieger gestiegen und jetzt bin ich schon seit fünf Tagen zurück. Der kurze Trip nach Mallorca mit GBN Trends war wirklich toll und kam mir um einiges länger vor als drei Tage. Vielleicht lag es daran, dass wir ganz schön viel unternommen haben. Diesmal war ich nicht als Organisatorin, sondern als Bloggerin dabei. Aber zurück zum Anfang..

Ab in den Flieger…

Freitag früh ging es für Jenny und mich schon ganz schön früh zum Flughafen. Im Halbschlaf haben wir unseren Flieger noch bekommen und sind vormittags bereits auf Mallorca gelandet. Am Flughafen haben wir Karolina und Kristina eingesammelt und sind mit unserem roten 9-Sitzer Richtung Camp de Mar gedüst. Im Hotel Steigenberger angekommen,  trafen wir auch schon die anderen Mädels, die es sich bereits am Pool gemütlich gemacht haben. Wir kamen gleich alle ins Gespräch und ich habe sofort gemerkt – das ist eine super Truppe! Als uns der Hunger überkam, haben wir uns erstmal Fries und eine leckere Grapefruitschorle an der Poolbar gegönnt.

image-66

Um 15 Uhr konnten wir dann endlich in unsere Zimmer. Ich war vor allem von dem riesigen Balkon unseres Zimmers begeistert. Geteilt habe ich mir das Zimmer mit Xenia und Jenny. Das Zimmer war so groß, dass wir sogar zu viert reingepasst hätten.

Motorboot fahren in Port Adriano

Nachdem wir uns frisch gemacht haben, ging es mit den ganzen Mädels auf nach Port Adriano. Der Hafen dort ist wirklich unfassbar schön. Selbst wenn man sich kein Boot leiht, lohnt es sich dort mal vorbei zu schauen. Nach kurzer Zeit ging es dann auf unser Boot, dass uns die nächsten Stunden durchs Wasser begleiten sollte. Neun hübsche Mädels und ein Skipper. Den Typ hat es an dem Tag gut erwischt.  😀

Im Hafen ging es im Schritttempo voran, aber plötzlich wurde es dann richtig schnell, sodass man nicht mehr stehen konnte ohne sich festzuhalten. Wir hatten Drinks, laute Musik, Sonne und den Wind um den Ohren. Es war wirklich toll. Nach einer halben Stunde machten wir dann Halt in einer kleinen Bucht. Dort ging es dann ans Shooten – typisch Blogger. Nach den Fotos sind dann ein paar Mädels ins Wasser gesprungen und wir haben die restliche Abendsonne genossen. Nach 3-4 Stunden ging es dann zurück ins Hotel.

image

Paella und Tapas und ein sinnlicher Duft

Wir haben uns kurz frisch gemacht und dann haben wir uns auf der Dachterrasse versammelt, wo ein Tisch auf uns gewartet hat. Auf unserem Platz wartete der neue Duft von Star Wars. Ich habe zwar nie Star Wars geschaut, aber ich bin begeistert von dem Geruch. Es erinnert mich an irgendein teures Parfum aus der Parfümerie, aber es ist eine wesentlich günstigere Alternative. Zu essen gab es vorweg Tapas und dann Paella. Den Nachtisch habe ich schon gar nicht mehr geschafft, weil es alles so viel war. Es war ein super schöner erster Tag und ich bin müde und zufrieden ins Bett gefallen.

Yoga mit Sportcheck am Beach

Am nächsten Tag klingelte unser Wecker schon relativ früh, da uns eine Yogastunde mit Sportscheck am Strand erwartete. Noch mit Schlaf im Auge und der Yogamatte unterm Arm machten wir Mädels uns auf den Weg zum Beach. Namaste! Yoga habe ich bereits schon zuvor gemacht, aber am Strand ist es noch mal deutlich anders. Das Rauschen des Meeres ist total beruhigend. Und da die Sonne morgens zum Glück noch nicht all zu heiß ist, kamen wir nur durch die Übungen ins Schwitzen.

Breakfasttime mit Giotto

Nach dem Yoga ging es dann unter die Dusche und dann zum Frühstück. Das Frühstück im Steigenberger Hotel ist wirklich wahnsinnig gut. Es gibt dort alles, was das Herz begehrt. Am besten hat mir gefallen, dass man sich von einem netten Herren frisches Omlette und leckere Waffeln zubereiten lassen konnte. Auf meine Waffel habe ich Schokolade, Erdbeeren und Giotto verteilt. Dadurch dass die Waffel noch heiß ist, schmelzen die Giottos. Oh mein Gott. Himmlisch! Dazu gab es unter anderem einen leckeren Kaffee. Auch das Omlette war ein Träumchen.

Drinks mixen mit Blanchet

Nach dem Frühstück ging es für uns erstmal an den Pool. Nach ein paar Stunden Sonne tanken, haben wir zusammen mit Blanchet leckere Cocktails gemischt. Ein halbes Glas Blanchet, ein bisschen Schweppes, roter Sirup, Limetten, Eis und ein wenig Rosmarin zur Deko – Tada! Die Mädels waren ganz neidisch, dass man Drink so fancy aussah. 😆 Durch das Eis haben sich zwei Farbschichten gebildet. Das sah wirklich toll aus und ist definitiv instagramtauglich.  😀 Durch die Mädels habe ich übrigens unfassbar viel über Bildbearbeitung gelernt. Jetzt weiß ich wie ich aus einem viel zu dunklen Bild, ein wirklich fantastisches Foto zaubern kann, ohne das die Qualität drunter leidet.

image

Palma de Mallorca

Nach dem Cocktails mixen ging es dann für uns in die Altstadt von Palma. In Palma war ich bereits und die Stadt ist wirklich wunderschön. Die ganzen kleinen Gassen und die süßen Boutiquen gefallen mir besonders gut. In Palma haben wir uns aufgeteilt in zwei Gruppen. Jenny, Xenia, Schanna, Luana und ich waren zunächst viel zu lange bei Sephora und danach haben wir uns ein leckeres Eis gegönnt. Ihr kennt sicherlich diese Läden, wo das Eis live auf einer kalten Platte zubereitet wird. Die Milch ist noch flüssig und die Zutaten werden frisch dazu getan und zerhackt. Durch die kalte Platte friert die Milch und es entsteht ein Eis. Ich habe mich für Erdbeeren und weißes Kinderbueno entschieden. Oh mein Gott. Das war so unfassbar lecker. Wirklich! Ich bin eigentlich nicht der größte Eisfan, aber das war #FOODPORN!

Danach gab es für uns noch einen heißen Café Royal und wir sind weiter durch die Straßen von Palma geschlendert. Dabei entstanden diese wunderschönen Fotos. Dabei muss ich Jenny mal ein Lob aussprechen. Die Bilder sind traumhaft geworden. Bei Instagram haben schon viele angesprochen, dass es an Sex and the City erinnert. War zwar keine Absicht, aber da stimme ich euch definitiv zu.

BBQ am Pool

Nach Palma ging es wieder zurück ins Steigenberger Hotel. Dort wurden wir zum BBQ am Pool exklusiv eingeladen. Das hat uns natürlich sehr gefreut. Danke! Es war so lecker. Es gab alles. Salat, Suppe, Aufschnitte und Brot als Vorspeise, für den Hauptgang gab es jede Art von Fleisch frisch zubereitet auf dem Grill, dazu Gemüse, Pommes, Kroketten, jede erdenkliche Soße – ach ich weiß gar nicht wo ich anfangen und aufhören soll – und wieder mal war ich so satt, dass ich den Nachtisch weglassen musste. So ein Mist! Aber so wie es bei den anderen Mädels aussah, gab es Eis, Schokomousse, Kuchen, Früchte, usw. LECKER!!

Party am Ballermann

Und wie es sich für Mallorca gehört, ging es dann für uns zum Ballermann. Wir haben uns alle schick gemacht – hätten wir gar nicht gemusst  😀 – und sind dann mit unserem Partybus auf ins Getümmel. Der Ballermann war Kontrastprogramm zu unserem bisherigen Trip, aber es war gerade deswegen wirklich lustig. Angekommen auf Ballermann 6 ging es dann direkt weiter in den Mega Park. Als wir neun Modepüppchen dort ankamen, merkte man sofort – hier passen wir nicht rein. Trotzdem haben wir uns typischerweise drei Gläser Sangria bestellt und haben aus super langen Strohhalmen geschlürft. Nach der Erkundungstour von Schlager, Sangria und betrunkenen, komisch angezogenen Menschen ging es in einen etwas schickeren Laden, wo wir die restliche Zeit – ohne Schlager – verbracht haben. Wir haben bis 4 Uhr morgens getanzt, bis wir mit schmerzenden Füßen zurück ins Hotel gefahren sind.

 

Der Tag danach

Am nächsten Morgen war das Aufstehen ziemlich schwer, aber wir haben uns aufgerafft und sind pünktlich beim Frühstück gewesen – mit Sonnenbrille. Das Frühstück darf man sich aber definitiv nicht entgehen lassen. Nach ganz viel Essen sowie leckeren Säften ging es uns dann um einiges besser und wir haben ausgecheckt und uns an den Pool gepflanzt.

Lunchtime im Purobeach

Um 15 Uhr ging es dann mit unseren Koffern weiter zum Purobeach. Den Purobeach kennt ihr sicherlich schon als Blogger Hotspot. Auch ich habe vorher schon einige Blogger dort gesehen bei Instagram, daher war ich wirklich gespannt wie es wird. Die Location war wie bekanntlich komplett weiß. Da es schon Lunchtime war, haben wir uns einen Tisch reservieren lassen und zusammen Mittag gegessen. Die Portionen waren wirklich üppig, der Preis aber auch.  😀 Nach unserem Partyabend gab es für uns aber nur Wasser und keine alkoholischen Getränke.

Nach ein paar Stunden haben wir uns auch schon gemeinsam auf den Weg zum Flughafen gemacht und jeder ist zurück in seine Stadt geflogen. Es war eine wirklich schöne Zeit und ich würde solch eine Reise immer wieder wiederholen. Danke an GBN Trends, dass ihr uns diese tolle Zeit organisiert habt. Ich fand es besonders toll, dass wir Mädels alle aus verschiedenen Städten Deutschlands kamen und uns in diesem Zusammenhang kennenlernen konnten.

xoxo, Bella Julie.

Instagram | Facebook | Bloglovin

image

 

Follow:

7 Kommentare

  1. Juli 5, 2016 / 22:22

    Vielen lieben Dank für deinen Kommentar. Eine Frechheit, was du dir alles anhören musstest. Aber du beweist ja, was für eine tolle und starke Person du bist.
    Die Bilder sehen auch so traumhaft aus. Sieht wirklich nach einer tolleereignisreichen Reise aus.
    Liebe Grüße, Ari
    http://www.moderiamia.de

  2. Juli 17, 2016 / 12:51

    Sieht nach einer Menge Spaß aus! 🙂

  3. Juni 21, 2017 / 15:21

    Hammer Bilder und toller Post! 🙂

    Liebe Grüße
    Claudi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.