Schon wieder ein Jahr älter…

Leuteeee, nur noch ein paar Stunden und ich hab schon wieder Geburtstag. Morgen werde ich schon 22 Jahre alt. Ich liebe Geburtstage. Als Kind hab ich am Tag vor meinem Geburtstag kein Auge zu bekommen und wenn ich am Morgen wach wurde, bin ich so schnell aufgestanden wie an keinem anderen Tag im Jahr. Mittlerweile sieht das ein wenig anders aus, aber schön finde ich Geburtstage immer noch.

Könnt ihr euch noch an meine Pink-Party erinnern? Da mir das Motto so gut gefallen hat und die Fotos wirklich super geworden sind, wollte ich dieses Jahr wieder ein farbliches Motto. Alle Mädels erscheinen komplett in Weiß gekleidet – außer mir. Was ich selbst trage, weiß ich noch nicht. Ich werde mir aber auf jeden Fall noch ein Krönchen besorgen.

Die Pink-Party ist übrigens schon drei Jahre her. Ich habe das Gefühl die Zeit vergeht wie im Flug. Und umso älter man wird, umso stärker wird dieses Gefühl. Das macht einem irgendwie Angst. Die Zeit bis zu meinem 18ten Geburtstag kam mir endlos vor und jetzt ist das schon vier Jahr her. Ich habe in einer Studie gelesen, dass es daran liegt, dass man als Kind oder Teenager viele neue, aufregende Dinge erlebt; Der erste Kuss, das erste Mal, die erste Party, der erste Freund, die erste Wohnung und umso älter man wird, umso alltäglicher wird das Leben. Emotionen verlängern das Leben. Das bedeutet für mich und das nächste Jahr: Mehr erste Male!

Je älter Menschen werden, desto weniger offen sind sie tendenziell für Neues. Ich finde aber, dass man nie zu alt ist, um Neues auszuprobieren. Das beste Beispiel ist meine Mama: Sie ist schon über 60 und ist letzten Sommer das erste Mal mit mir in der USA gewesen und hat einen Roadtrip durch vier Bundesstaaten gemacht.

Also raus aus den vier Wänden und das Leben leben! Nicht immer nein sagen und einfach mal über den eigenen Schatten springen.

Wiederum muss ich zugeben, dass das letzte Jahr wirklich viel mit sich gebracht hat. Ich habe mein Abi geschrieben, war im Sommer für drei Monate Ausland, bin nun Autofahrerin und habe seit vier Monaten einen festen Job. Bei so vielen ersten Malen kann ich mich wirklich nicht beklagen.

Ich bin wirklich gespannt, wo ich mit 23 sein werde. Bis jetzt weiß ich nur, dass ich mein Studium im Oktober beginne, aber all die weiteren ersten Male stehen noch in den Sternen.

Eben war ich übrigens bei meinem Bruder – der hat nämlich heute Geburtstag, ja genau, einen Tag vor mir – aber er ist 12 Jahre älter. Also habe ich keinen geheimen Zwillingsbruder, den ich die letzten sechs Jahre auf meinem Blog verschwiegen habe. Bevor ich geboren wurde, ist mein Bruder ganz wütend gewesen, weil er der Meinung war, dass der 26.04. sein Tag wäre und ich da nicht zur Welt kommen dürfte. Glück gehabt. Ein paar Stunden später, am 27.04.1994 kam ich dann zur Welt.

Trotz dessen dass ich älter werde, habe ich immer in der Nähe meines Bruders das Gefühl, ich bin noch das kleine Mädchen, dass sich an seinem Hosenbein festklammert, weil ich nicht will, dass er auszieht.

Ich finde, dass es ganz wichtig ist, Geschwister zu haben. Sie geben einem Gefühl, dass man nicht allein ist und vor allem in den Phasen, in denen man als Teenager gar nicht mit seinen Eltern klarkommt. Diese Phasen kennt jeder. Oder wenn ich selbst irgendwann alt bin. Vielleicht ist dann keiner mehr da, außer meiner eigenen kleinen, neuen Familie- und meinem Bruder.

Ok, der Blogpost ist ein wenig durcheinander heute, aber was soll’s. Happy Birthday, Bruderherz und jetzt muss ich schlafen.  🙂

xoxo, Bella Julie.

Instagram | Facebook | Bloglovin

 

 

Follow:
Bella Julie
Bella Julie

Hey, ich bin Bella Julie, 23 Jahre jung und lebe in Berlin. Ich bin im Oktober 2016 für mein Studium International Business aus meiner Heimat Hamburg in die Hauptstadt gezogen. Ich bin seit 7 Jahren Bloggerin und schreibe über all die schönen Dinge im Leben. Hier findest du alles rund um Mode, Beauty, Lifestyle, Interior, Food, Travel. Motivation, Inspiration und all die anderen kleinen Sachen, die das Leben besonders machen. ♥

Mehr von mir: Web

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar